Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


"Das war Rock The Wolves" 2017
Wir wollen uns bei allen Sponsoren und Helfer die es ermöglicht haben ein Dankeschön aussprechen

Hot legs Gang
TKF The Flying Koteletts
Blue Dogs under
Gottesdienst und Taufe Familie Tobler
Black Diamonds
The Quireboys
Chubby Buddy
Forevermore
Prepaid
Bandwettbewerb
Dana Fuchs
Alex Good Band

DANA FUCHS (USA)
Die Rauch- und Honigstimme, und auch die Bühnen-Performance, von Dana Fuchs sind erste Sahne. «Bliss Avenue», ihr neuestes, drittes Album, erschien im Juli 2013 und dokumentiert das Weltbild einer Sängerin, das alles einschliesst, von tragischen Todesfällen bis zur Einsamkeit eines Lebens auf Tour.
Dana wuchs als jüngstes von sechs Kindern im ländlichen Florida auf. Prägende, musikalische Einflüsse gab es an jeder Ecke. Da war der Heavy Rock der Geschwister, waren die Platten von Ray Charles und Hank Williams der Eltern und war der Funk der 70er und 80er Jahre auf dem Schulhof.
Als die Rolle der Frontfrau einer lokalen Band nicht mehr genügte, ging Dana – 19-jährig – allein nach New York. Dort kämpfte sie ums Überleben auf Manhattans Lower East Side, bis der Broadway ihr Talent entdeckte. Sie wurde von den Produzenten des Janis Joplin-Musicals „Love, Janis“ zu einer Audition eingeladen und nach ein paar Takten „Piece Of My Heart“ engagiert. Wenig später wurde auch noch Regisseurin Julie Taymor auf Dana aufmerksam und gab ihr die Rolle als Sadie in Sonys gefeiertem Beatles-Film „Accross The Universe“.
Ihre Debüt-CD „Lonely For A Lifetime“ veröffentlichten Dana und ihre Band 2003. Presse und Fans zeigten sich offen für den Sound, der die Vibes der 60er mit R&B, Lucinda Williams und Stones mixte, während die Lyrics eher an Tom Waits und Bob Dylan erinnerten. Der Start war geglückt, doch es sollte noch besser kommen. „Love To Beg“ (2011) toppte den Erstling gar noch. Mit noch stärkeren Songs sorgte Dana mit ihrem zweiten Album auch international für Furore. Und dann? Dann kam, wie eingangs bereits erwähnt, der Knaller: „Bliss Avenue“. Dana dazu: „Obwohl das Album eher düster wirkt, bin ich gerade an einem ganz und gar nicht düsteren Ort. Im Gegenteil, es ist eher ein hoffungsvoller Ort für Musik, Spiritualität und die Menschheit. Oftmals muss man in die Tiefen der Seele schauen, um das Licht sehen zu können…“

Mit dabei The Quire Boys (UK)
The Quireboys
Nachdem mehr als eine Millionen Menschen The Quireboys bei den zahlreichen Festivals, auf denen die Band letzten Sommer gespielt hat, gesehen haben, ist es jetzt an der Zeit, mit neuen Songs im Gepäck wieder auf Clubtour zu gehen. Die „St Cecilia European Tour“ startet im Dezember 2015 und führt die Band durch ganz Europa.
The Quireboys’ Frontmann Spike „Ich kann mich nicht daran erinnern, wann wir das letzte Mal so beschäftigt waren, dass wir das neue Material bisher noch nicht einmal auf die Strasse gebracht haben.“ Dafür gibt es jetzt bei der kommenden Tournee zahlreiche Gelegenheiten. „Wir werden jetzt bei den Proben viele Songs der letzten drei Alben sowie ein paar Raritäten und Klassiker für diese Tour zusammenstellen. Es ist schon lange überfällig, aber jetzt ist es soweit! Wir wissen, was unsere Fans hören wollen und das werden sie auch bekommen… und vieles mehr!
The Quireboys starten 1984 ihre Karriere im Marquee Club und bauten sich in London und Umgebung mit ihrem stark vom Rhythm 'n' Blues beeinflussten Hardrock schnell eine Fangemeinde auf. Als Sharon Osbourne das Management übernahm, standen The Quireboys für ihr gefeiertes Debüt ‘A Bit Of What You Fancy‘ bereits bei EMI unter Vertrag. Auf ihren Touren rund um den Globus schnitten sie ihr erstes Livealbum mit und nahmen mit dem Produzenten Bob Rock ‘Bitter Sweet & Twisted‘ auf. Sie spielten zusammen mit Guns N‘ Roses auf der ‘Use Your Illusion‘-Tour wie auch Tourneen mit den Rolling Stones und Bon Jovi.
Nach dem erfolgreichen Comeback-Album von 2013 erschien das Jubiläums-Album ‘Black Eyed Sons‘, mit dem die Band ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Spike (Gesang), Guy Griffin (Gitarre), Paul Guerin (Gitarre) and Keith Weir (Keyboard) haben lange daran gearbeitet, eine der beliebtesten britischen Rock ’n’ Roll Marken wieder aufzubauen und zu neuem Leben zu erwecken.

Mit dabei The Quire Boys (UK)
mit Marc Amacher bekannt aus der Sendung Voice of Germany 2016

Chubby Buddy
Das Duo aus Thun sorgt in der Schweizer Blues Szene für Furore.
"GROOVE" darf hier zurecht gross geschrieben werden.
Marc Amacher spielt Gitarre und singt mit einer unglaublichen Leidenschaft.
Seine rohe Stimme ist einzigartig und mit ihrer Intensität für den Blues bestimmt.
Dominik Liechti sorgt für den Rhythmus und begeistert als Perkussionist.
Mit Chubby Buddy ist es ein Leichtes in die Welt des Blues' einzutauchen
und sich vom Sound so richtig treiben zu lassen. Chubby Buddy singen in Mundart und in Englisch.
Ihre Konzerte sind einzigartige Perlen.
Wo sie auftreten, werden sie umgehend wieder gebucht daher ist ihre Konzertagenda zum Bersten voll.

Mehr Infos unter: https://www.chubbybuddy.ch/
Mit dabei Marc Amacher bekannt aus Voice of Germany 2016 (CH)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü